Schnelleinstieg durch Klick öffnen
Success Story

SIP als flexible und performante Integrationslösung

Wiener Linien verwendet die Integrationslösung SIP (SAP Integration Platform) zur optimalen Abbildung systemübergreifender Prozesse zwischen Salesforce und SAP.

Abbildung des spezifischen SAP Datenmodells in Salesforce

Wiener Linien verwendet ein speziell für Verkehrsunternehmen entwickeltes SAP-Produkt (PTnova von HanseCom Public Transport Ticketing Solutions GmbH) zur Steuerung der Vertriebsprozesse. Das Produkt bildet innerhalb von SAP eigene Prozesse ab, verwendet spezielle Geschäftsobjekte und auch ein eigenes Datenmodell. Damit werden u.a. vertragliche Vereinbarungen für Jahreskarten- oder SemesterkartenbesitzerInnen und deren Abläufe für die Vertragsverwaltung erfasst. Die Herausforderung bestand darin, diese kundenspezifischen Informationen sinnvoll in Salesforce zu integrieren.

Lösung

Für die Abbildung der SAP-Daten in Salesforce wurden neue Geschäftsobjekte (wie z.B. Vertragsdaten) modelliert. Aufgrund der SIP Architektur (ABAP Framework) konnten sich die EntwicklerInnen im SAP ausschließlich auf die Datenbeschaffung und Datentransformation konzentrieren. Die restlichen Features von SIP, wie die gesamte Datenübertragung oder auch das Monitoring, konnten out-of-the-box genutzt werden. Aus Entwicklersicht bewährte sich vor allem das Monitoring, das eine effiziente und einfache Fehleranalyse bis auf Ebene des HTTP-Requests ermöglicht.

Übertragung vieler Daten von SAP nach Salesforce!

Aus technischer Sicht war besonders herausfordernd, die große Menge an Daten performant von SAP nach Salesforce zu übertragen. Im Zuge der initialen Datenübernahme wurden 1,2 Mio. Kundendaten und zusätzlich über 2 Mio. vertragliche Daten nach Salesforce übertragen.

In Summe waren es ca. 3,5 Mio. Datensätze!

Lösung

Da SIP bereits verschiedene Techniken für die schnelle und reibungslose Übertragung von großen Datenmengen im Standard bereitstellt (initiale Datenübernahme bzw. Permanentschnittstellen), konnten wir uns auf die üblichen Performance-Optimierungen vor allem bei der Datenselektion konzentrieren.

Folglich waren keine speziellen Lösungen erforderlich.

Im Endeffekt schafften wir folgende Werte bei der Datenübertragung:

  • 2.500 Datensätze / Minute bzw.
  • 150.000 Datensätze / Stunde bzw.
  • 3.600.000 Datensätze / Tag

"Die SAP Integration war ein toller Erfolg."

Georg Mössler

Referatsleitung Applikations- und User-Support bei WIENER LINIEN GmbH & Co KG

Fazit

Aus diesem Projekt haben wir vor allem zwei wertvolle Erkenntnisse gewonnen:

  • Unser Produkt kann viele, viele Daten performant von SAP nach Salesforce in kurzer Zeit übertragen.
  • Auch bei sehr spezifischen Kundenanforderungen stellt SIP aufgrund der Architektur (ABAP Framework) eine wertvolle Basis für die Entwicklung und somit eine qualitativ hochwertige Integrationslösung dar.

 

Anfrage

Ihr Interesse