Schnelleinstieg durch Klick öffnen
NL 2021.VOL2

Wie der Know-how-Transfer im SAP vom Senior zum Junior gelingt

Aktuelles Know-How und die Bereitschaft, immer wieder über den Tellerrand hinauszuschauen, zeichnet die Beraterinnen und Berater von snap aus.

Als unser Unternehmen vor 21 Jahren gegründet wurde, war eines der wichtigsten Vorhaben, Brücken zwischen SAP BeraterInnen und SAP EntwicklerInnen zu bauen. Dazu haben wir bei snap unteranderem zwei Strategien zur Aus- und Weiterbildung bzw. zum Transfer von Know-how von Senioren an Consultants und Junioren etabliert:

  1. Know-how Workshop
  2. Coaching 

Know-how Workshop

In einem ORDER2CASH-Beispiel mit dem knackigen Namen "Know-how Workshop SAP Prozess-Schulung für TechnikerInnen" führen unsere Entwicklerinnen und Entwickler live die Prozesse/Prozessschritte Bestellfreigabe, Bestellung, Kundenauftrag, AB, WM Prozess, WA, WE und Fakturierung durch. Dabei werden im Detail auch die Themen Belegfluss im SD und MM, Belege auf Kunden- und Lieferantenseite (SD, MM), die Begrifflichkeiten, der darunterliegende IDOC-Austausch, die beteiligten SAP Tabellen und auch die notwendigen SAP Transaktionen durchgearbeitet. Das Setting besteht dabei aus drei beteiligten Partnern, nämlich dem Endkunden, dem Retail-Kunden und dem Retail-Lieferanten, die Anleitung erfolgt durch den Referenten bzw. die Referentin. 

Coaching

Die Skills einer SAP-Entwicklerin oder eines SAP-Entwicklers bei snap umfassen neben dem technischen Wissen und den entsprechenden SAP-Prozesskenntnissen auch Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten. Um diese zu optimieren, bieten wir interne Coachings an. Unsere angehenden Consultants bereiten dabei in Kleingruppen (3 bis 4 Personen) fachliche SAP-Themen (S/4 Output-Management, Unit-Testing, Geschäftspartner,..)  auf und präsentieren diese. Der Coach (ein Senior) gibt danach wertschätzendes Feedback zu Inhalt, Verständlichkeit und Präsentationstechnik. Zusätzlich nimmt er sich Zeit, um die entstandenen Code-Zeilen einem Review zu unterziehen und detailliertes Feedback dazu zu geben und Verbesserungsvorschläge zu machen.

Unsere Erfahrungen mit den beiden Strategien: Während der Know-how Workshop ein „Gespür“ für die komplexen Zusammenhänge vermittelt und technisches Wissen schult, steigert das interne Coaching die Fertigkeiten und das Selbstbewusstsein beim Präsentieren. Mit beiden Strategien haben wir bei snap sehr gute Erfahrungen gemacht. Beide werden exzellent angenommen und steigern Teamgeist und Motivation. Inhalte können mit diesen Tools gut vermittelt werden und der Wissenstransfer von Senioren zu Junioren gelingt. Fazit: Mission accomplished – Brückenbau erfolgreich.

Events

  • 22
    Mai

    CDS, Fiori, RAP,... Wo ist ABAP?

  • 23
    Mai

    Sicheres Fakturieren: E-Rechnung und digitale Signatur für SAP

Anfrage

Ihr Interesse
In dringenden Fällen rufen Sie uns bitte an!
  • +49 811 124400-0 (DE)
  • +43 1 617 57 840 (AT)